Das Werk «Alexander the Great Rock Opera» ist eine musikalische-theatralische Produktion eines neuen Werks des Komponisten und Regisseurs Konstantinos Athirides. Das Werk ist in englischer Sprache verfasst, hat eine Dauer von ca. zwei Stunden und wird von 28 Darstellern, Sängern, Tänzern, mit einem Orchester von 8-10 Musikern aufgeführt mit der Unterstützung von 12 Technikern. Die Aufführung war eine Produktion des Staatstheaters Nordgriechenlands und fand statt im ausverkauften Königlichen Theater Thessaloniki und der Musikhalle Athens.

Das begeisterte Publikum und die Kritiker haben das Werk gelobt, nicht nur wegen seiner historischen Genauigkeit, sondern auch aufgrund des hohen künstlerischen und unterhaltsamen Niveaus. Mit Hauptfigur eine historische Persönlichkeit der griechischen Geschichte, die das Weltkulturerbe beeinflusst hat, möchte dieses Werk mit moderner Regie und Musik die griechischen Theaterhäuser aber auch das ausländische Publikum erobern.

«Im letzten Sommer verfolgte ich eine Rockoper über das Leben Alexander des Großen. Ich war begeistert vom Konzept und von der herausragenden Musik. Es ist vielleicht das erste Mal, dass ein griechischer Künstler eine ambitionierte Idee in einer Aufführung mit ausgezeichneten Perspektiven umsetzt. Die Kritiken und Kommentare der Presse waren ruhmreich. Es besteht kein Zweifel! Hier haben wir einen viel versprechenden Vorschlag in den Händen mit allen Merkmalen eines weltweiten Erfolgs» (Giannis Vouros, Künstlerischer Intendant des Staatstheaters Nordgriechenlands – Januar 2014)

DIE STORY

Die Reise beginnt in Samothrake, ein Jahr vor Alexanders Geburt, wo sich Olympia und der König von Makedonien, Filippos, kennenlernen. Auf seinem Lebensweg zeigt sich der Einfluss seiner Eltern, seines Lehrers Aristoteles, seiner Freunde und Mitstreiter auf den Feldzügen auf sein Wesen, und endet mit seinem Tod in Babylon, 34 Jahre später.

Wer aber war tatsächlich der Mann, der die Geschichte und die Zivilisation von Millionen Menschen beeinflusst hat? Welches war seine Beziehung zur Liebe, zur Freundschaft, zum Schicksal, zur Unsterblichkeit? Alexander The Great Rock Opera möchte uns Alle verzaubern, zum Träumen einladen und uns den Menschen Alexander den Großen nähern bringen.

KONSTANTINOS ATHIRIDES

ahtiridis-kostasGeboren und aufgewachsen in Thessaloniki, in einer Familie, mit besonderer Neigung und Liebe zur Musik. Im Alter von sechs Jahren beginnt er klassisches Klavier zu lernen mit dem Musiker und Dirigenten des Staatsorchesters Nordgriechenlands, Giorgos Thymis. In seinen Jugendjahren begeistert ihn die Rockmusik und über zwanzig Jahre ist er Mitglied verschiedener Musikgruppen der Stadt (Rodondo Rocks, Nylon Melody, Grasshoppers u.a.). 1974 lernt er das Musiktheater kennen und beteiligt sich in Musicals, wie Brigadoon, The Man of La Mancha, West Side Story.
1976-1980, parallel zu seinen Ökonomiestudien am North London University in England, besucht er Schauspiel-und Bewegungslehrseminare. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Anatolia Alumni Drama Club (1983), der größten damaligen Amateurtheatergruppe von Thessaloniki. Er war Hauptdarsteller in den Werken: Cabaret, Godspell, Τo Sose, What the battler saw, Black Comedy, Tartouf u.a. Von 1989 bis 1995 inszeniert er die Musicals Tommy Rock Opera (1990), Cats (1992), Jesus Christ Superstar (1995), die im Königlichen Theater und Gartentheater aufgeführt wurden und die für die damalige Zeit, superlative Aufführungen waren.
Seit 1998 kooperiert er als Komponist für seine Tonaufzeichnungen mit der Sängerin und Texterin Georgia Velivasaki. 2012-2013 inszeniert und präsentiert er die Musik des Werks «Alexander» in seiner ersten Version, zu Texten von Penny Turner. 2013 ´komponiert die Musik für die Aufführung des Nationaltheaters Ein Hut voll Regen.
Im Oktober 2014, stellt er in Zusammenarbeit mit einer Gruppe griechischer und ausländischer Historiker, Philologen und Textern, mit Alexandra Charanis, ein neues Werk dar, Alexander The Great. Rock Opera, als Produktion des Staatstheaters Nordgriechenlands.

Tonaufzeichnungen:

  • 1998 cd Κrata Gera (Beteiligung)
  • 2003 cd Sexual Instinct
  • 2004 cd Synnefa
  • 2006 cd Se tono ble méditerrané
  • 2008 cd Vradino Deltio
  • 2009 cd Gaia/Action St
  • 2011 cd Το Μikro Mystiko tis Zois
  • 2012, cd Κaterina Gogou/Pano Kato i Patision (Beteiligung)
  • 2012 cd Alexander Rock Opera
  • 2015 cd Alexander The Great Rock Opera (selected tracks)

ALEXANDRA CHARANIS

alexandra-charanisAlexandra Charanis was born in New Jersey. She first came to Greece at age 14 when her father, Peter Charanis, Byzantine Historian, received a Guggenheim travel grant, and she fell in love with the country and its history.

She graduated from Mount Holyoke College and then the University of Michigan, with a Masters in Art History and a minor in Ancient History. She worked with the Smithsonian Institute Mosaic Project in Tunisia for six months, and then returned to Greece where in 1970 she began teaching at Anatolia College, Thessaloniki, Greece. While at Anatolia, she worked with the Drama Club and other theatrical activities, including writing short scenes for student performances.

She has recently retired and continues to live in Thessaloniki, spending the summer months on her father’s home island of Lemnos.

ZUSAMMENFASSUNG
NOTIZ KONSTANTINOS ATHIRIDES
Notiz der Präsidentin a.D. des Vorstands des Staatstheaters Nordgriechenlands
prova a  (13) new
prova b (23) new
prova b (22) new
prova b (54) new